René Röspel

René Röspel MdB

Ihr Abgeordneter für Hagen und
den südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis

Gleiche Chancen auf gute Bildung

Einladung zur Diskussion
am 30. Juni in der Villa Post

Diskussion „Für eine gute und menschenwürdige Pflege“ am 3. Mai im Alten Stadtbad Haspe

Diskussion „Wie gelingt Integration?“ am 19. April im Kultopia Hagen

Aufstehen gegen Rassismus

Parlamentarische Linke

PL-Positionspapier:
„Für eine humanitäre Flüchtlingspolitik“

Flüchtlinge schützen –
Rassismus ächten –
Naziterror bekämpfen

Fraktionsübergreifender Aufruf von Rüdiger Veit, Cem Özdemir und Sevim Dagdelen

Antwort auf Fragen der WP/WR: „Einschränkung des Asylrechts lehne ich ab“

Halbzeitbilanz Gesagt. Getan. Gerecht

 

22. 6. 16   

Exzellente Forschungsinfrastrukturen zentral für unser Wissenschaftssystem

Im Rahmen eines öffentlichen Fachgesprächs thematisierte der Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung heute die Förderung von Forschungsinfrastrukturen. Deutlich wurde hierbei die zentrale Bedeutung, die einer langfristig sicheren finanziellen und guten personellen Ausstattung dieser Einrichtungen für die Leistungsfähigkeit des Wissenschaftsstandortes Deutschland zukommt.

 

22. 6. 16   

Einladung zur Diskussion über „gleiche Chancen auf gute Bildung“

Gute Bildung ist der Schlüssel für wirtschaftliche und gesellschaftliche Teilhabe. Doch Bildungschancen sind in Deutschland noch immer ungleich verteilt. Wie man „gleiche Chancen auf gute Bildung“ verwirklichen kann, wollen die beiden heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten René Röspel (Hagen/EN-Süd) und Ralf Kapschack (EN-Nord) mit Besuchern am Donnerstag, dem 30. Juni, ab 18.30 Uhr in der „Villa Post“ in Hagen, Wehringhauser Straße 38, diskutieren. Mit dabei ist auch Oliver Kaczmarek (Unna), der in der SPD-Bundestagsfraktion die Projektgruppe „#NeueGerechtigkeit“ leitet.

 

21. 6. 16   

Unkonventionelles Fracking wird verboten

Unkonventionelles Fracking wird verboten! Darüber freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel: „Das Gesetz, das in den Koalitionsfraktionen auf Druck der SPD durchgesetzt wurde, kann am Freitag im Bundestag beschlossen werden.“ Die bestehende Erdgasförderung in Deutschland werde dadurch sauber.

 

17. 6. 16   

Großer Beratungsbedarf für Alleinerziehende in Hohenlimburg

Erst im August 2015 haben die AWO-Familienberaterinnen Britta Kraft und Yvonne Löhken ihre Büroräume in der Hohenlimburger Fußgängerzone bezogen. Schon zum jetzigen Zeitpunkt können sich die beiden Diplom Sozialarbeiterinnen nicht über eine mangelnde Nachfrage ihres Angebotes beklagen. Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel besuchte jetzt die Beratungsstelle in der Freiheitsstraße 29, um sich über das Beratungsangebot und etwaige Probleme zu informieren.

 

17. 6. 16   

„Wir können und müssen uns Kultur leisten“

Bildung Zählpixelund Kultur sind zwar gleichberechtigt, aber unterschiedlich finanziert. Auf diese kurze Formel brachte einer der gut 60 Besucher, worum es bei der Diskussion „Was ist uns Kultur wert?“ ging, zu der der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete René Röspel in die Villa Hohenhof in Hagen eingeladen hatte. Zwar waren die meisten Besucher sichtlich enttäuscht von Röspels Begrüßung: „Wir werden heute nicht die Probleme des Theaters Hagen lösen können und auch nicht wollen“, denn das dürfe der Bundestag wegen des „unsinnigen“ Kooperationsverbotes gar nicht. Dennoch ergab sich eine spannende Diskussion mit den Experten. Denn die Thesen, die Siegmund Ehrmann, Vorsitzender des Kulturausschusses im Bundestag, vortrug, gaben viele Stichworte auch für Hagener Themen.

ältere Pressemitteilungen